Ob in Schweden, Estland, Belgien, Vereinigtes Königreich, Malediven, Thailand, Senegal, Mauretanien, Griechenland - um nur einige zu nennen. Ob Goldminen, der längste Zug der Welt und viele andere, sehr anspruchsvolle Anwendungen. In allen Teilen der Welt werden Nordlift-Hebezeuge gewählt, wenn es um extreme Leistung und Zuverlässigkeit geht.

Das 1978 gegründete Unternehmen Nordlift begann 1983 seinen Weg der Internationalisierung mit dem Export seiner 1-Säulen-Hebebühne in die nordischen Länder. Obwohl sie immer noch Teil des Nordlift-Produktsortiments sind, wurden die 1-Säulen-Hebebühnen schon bald von den Hebern des Unternehmens für Prüfstellen und Inspektionswerkstätten überholt. Bis heute sind die Nordlift Heber für Prüfstellen und Inspektionswerkstätten Marktführer in den nordischen Ländern.

Heute macht der internationale Verkauf etwa 65-70 % des Unternehmensumsatzes aus. Das wichtigste Exportprodukt von Nordlift sind die Werkstatthebebühnen für Schienenfahrzeuge. Zu den Kunden von Nordlift gehören einige der bekanntesten europäischen Bahnhersteller. Die Reise in die Welt der Lokomotiven begann, als Nordlift von einem renommierten Bahnunternehmen kontaktiert wurde.

“Sie setzten sich mit unserem CEO in Verbindung und teilten ihm mit, dass sie Bahnhebebühnen von anderswo hätten, die nicht senkrecht stehen bleiben würden. Nun, unsere tun dies schon. Seitdem sind sie unsere Kunden”, sagt Exportmanager Seppo Lindroth.

Neben Hebebühnen für Schienenfahrzeuge bietet Nordlift seinen internationalen Kunden auch Spezialbühnen für industrielle Anwendungen, z.B. für die Herstellung von Windkraftanlagen und Brückenkomponenten.

Zuverlässige, wartungsarme Hebebühnen für Schienenfahrzeuge machen die starke Marktposition aus

Die starke Position von Nordlift auf dem internationalen Markt lässt sich auf mehrere Schlüsselfaktoren zurückführen. Die wichtigste Forderung, die Kunden haben, ist die Zuverlässigkeit – eine der Stärken von Nordlift.

“Wenn man ein 200 Tonnen schweres Schienenfahrzeug anhebt, gibt es nicht viel Spielraum für Fehler. Kunden schätzen die Zuverlässigkeit unserer Produkte. Bei der Fertigung unserer weitgehend wartungsfreien Hebezeuge setzen wir vom Kunden zugelassene Bauteile ein. Sie halten mehrere Jahrzehnte im aktiven Einsatz und müssen nur durch den Austausch von Verschleißteilen wie Gummirollen ersetzt werden.“

Die Produkte von Nordlift sind stets auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten, was ein weiteres Unterscheidungsmerkmal des Unternehmens darstellt. Nordlift sucht stets nach Möglichkeiten, seine Hebezeuge nahtlos in den Betrieb seiner Kunden zu integrieren.

“Einer unserer Kunden musste einmal einen neuen Boden verlegen, um sein neues Hebezeug besser unterbringen zu können. Wir haben einige Änderungen am Hebezeug vorgenommen, so dass der Kunde die kostspielige Renovierung vermeiden konnte."

Nordlift Touch™ ermöglicht Fernsteuerung und -zugriff ─ ein großer Vorteil für das lokale Service-Netz

Zusätzlich zur fortgeschrittenen Technologie bietet Nordlift seinen Kunden schnelle Antworten und einen zügigen Kundendienst. Ein Hebebühnen-Projekt für Schienenfahrzeuge kann in nur 3 Monaten abgeschlossen werden. Um die Qualität des Kundendienstes zu gewährleisten, baut Nordlift ein lokales Service-Netz im Land auf. Die Servicearbeiten werden durch Nordlift Touch™ unterstützt, ein Steuerungssystem, das die Fernsteuerung und den Zugriff vom Nordlift-Werk in Sodankylä, Finnland, ermöglicht.

“Das System ist eine Art Tablet an der Seite der Säule. Die Säulen wiederum sind miteinander verbunden und können mit der gleichen Steuereinheit gesteuert werden. Das bedeutet, dass keine zusätzlichen Kabel oder Geräte auf dem Boden liegen und Platz wegnehmen. Wir können uns aus der Ferne mit dem Hebezeug verbinden, sehen, wo das Problem liegt, und den Service-Technikern detaillierte Unterstützung bei der Wartung des Hebezeugs geben. Das ist ein erheblicher Vorteil für die Service-Techniker und eine große Unterstützung für unser lokales Service-Netz.”

 

Nordlift ist eine Tochtergesellschaft von Veslatec.

 

Lesen Sie mehr über Hebeböcke für Schienenfahrzeuge!