Veslatec Oy hat im Dezember den Hebezeughersteller Nordlift Oy gekauft. Mit der Übernahme stärkt Veslatec seine Position im internationalen Markt und erweitert die Auswahl an eigenen Produkten.

Vaasalainen Veslatec Oy hat am 11. Dezember 2023 den Aufzugsausrüstungshersteller Nordlift Oy von Sodankylä gekauft. Mit der Transaktion wird Nordlif eine Tochtergesellschaft von Veslatec.

Nordlift Oy ist ein Pionierunternehmen im Bereich Hebeausrüstung, das weltweit vor allem für seine Spezialaufzüge bekannt ist und dafür, dass mit seinen Aufzügen sogar ganze Züge angehoben werden können. Mit der Übernahme stärkt Veslatec seine Position im internationalen Markt und erweitert die Auswahl an eigenen Produkten.

- Nordlift ist auf dem internationalen Markt noch wettbewerbsfähiger, wenn die gesamte Produktion in eigenen Fabriken abgewickelt werden kann. „Nordlift verfügt über Fachwissen in der Konstruktion, dem Schweißen, der Montage und dem Testen von Hebezeugen, während Veslatec die Laserbearbeitung und Weiterverarbeitung verwaltet“, fasst der CEO von Veslatec zusammen Tom Bergström.

Veslatec stärkt mit der Übernahme sein internationales Geschäft. Der Umsatz von Nordlift betrug im vergangenen Jahr 2,3 Millionen Euro, mehr als die Hälfte des Geschäfts stammte aus dem Export. Der entsprechende Anteil von Veslatec betrug rund 17 Prozent bei einem Umsatz von 7,5 Millionen.

- Nordlift ist unsere Lokomotive für die Welt. In Deutschland wickelt ein eigenes Vertriebsbüro den europäischen und internationalen Handel ab. Endkunden gebe es bis nach Asien, sagt Bergström.

War CEO von Nordlift Matti Ranttila bleibt für weitere zwei Jahre Assistent und Berater von Nordlift. Veslatec wurde aufgrund seines umfangreichen Know-hows und seiner Produktionskapazität unter den Käuferkandidaten ausgewählt.

- Ich glaube fest an die Fähigkeit von Veslatec, die hochwertigen Produkte von Nordlift herzustellen und auf den Weltmarkt zu exportieren. Die Produktentwicklung erfolgt über Jahrzehnte und die Produkte haben ihren Platz in der Welt etabliert. „Ich kann mein Lebenswerk gerne an meine Jüngeren übergeben“, sagt Ranttila.

- Wir sind bestrebt, unser eigenes Produktgeschäft zu entwickeln, das den Wünschen der Kunden voraus ist. „Unser Ziel ist es, Hebegeräte pro Projekt immer individueller anzupassen“, schließt Bergström.

Nordlift Oy stellt seit 1977 Hebegeräte her. Der Umsatz von Nordlift lag 2022 bei rund 2,3 Millionen Euro. Die Hauptindustrien sind Hebe- und Transfergeräte. Zu den Kunden von Nordlift gehören staatliche Betreiber und Schwerindustriebetreiber in Finnland und international. Der eingetragene Sitz des Unternehmens ist Sodankylä.